Übersicht

Ein Frauenchor der Meisterklasse!

Cantara wurde 1996 gegründet. Trotzdem gehört er zu den jungen Frauenchören. Wobei der Begriff „junger Frauenchor“ nichts mit dem Alter der Mitglieder zu tun hat, sondern sich auf die Musikrichtung und das dargebrachte Repertoire bezieht. Cantara hat sich vor allem der modernen Chorliteratur verschrieben. Gospels und Spirituals gehören ebenso zum Repertoire, wie Lieder aus Musicals. Auch Popsongs und Schlager sind in den Notenmappen der Sängerinnen zu finden.

Der Chor wurde zwar in Albig gegründet, doch die Sopranstimmen und Altstimmen reisen aus dem ganzen Landkreis an. 28 Frauen kommen regelmäßig zu den Proben und singen mit Begeisterung und mit Können. Der Chor hat 2007, 2012 und 2017 den Meisterchortitel ersungen. Und 2010 gab es eine Goldmedaille beim Wettbewerb Let’s sing, einem Leistungssingen im Bereich Pop, Jazz und Gospel des Chorverbandes Rheinland Pfalz.

Die Qualität des Chores überzeugt und so ist der Terminplan der Sängerinnen immer prall gefüllt: Konzerte anlässlich Vereinsjubiläen und Weinfesten, Auftritte bei Hochzeiten und Geburtstagen, Mitwirkung an Konzerten sowie Beiträge zur Eröffnung von Messen und Ausstellungen stehen auf dem Programm.

Cantara in der Presse

Rudi bei Kerzenschein – Chor „Cantara“ singt in Eppelsheim

Von Gertrude Bormet

Der Albiger Frauenchor stimmte in der Eppelsheimer Kirche auf Weihnachten ein. Mit Liedern wie „Stille Nacht“ oder „Rudolph, the red-nosed raindeer“ begeisterten sie das Publikum.

Foto: Kai Ebner-Wetzel

Zu einem stimmungsvollen Adventskonzert hatte der Albiger Frauenchor „Cantara“ mit Chorleiter Ulrich Dörr in die abgedunkelte Eppelsheimer Kirche eingeladen. Auch in diesem Jahr ist das traditionelle Konzert bei Kerzenschein sehr gut besucht.

Mit einem abwechslungsreichen Programm aus hervorragend gesungenen mehrstimmigen alten und neuen Liedern und der Mitwirkung von Angelika Formann an der Harfe kann „Cantara“ das Publikum begeistern. Auch Mitsingen ist angesagt, als der Chordirektor Ulrich Dörr auf der Orgel eine Pastorale spielt und die Gemeinde mit dem Chor zusammen „Macht hoch die Tür“ intoniert. Ein besinnlicher Text aus dem „anderen Adventskalender“ handelt vom möglichen Perspektivwechsel im Leben an Weihnachten und, dass Advent lediglich „Warten“ bedeutet.

Es ist entspannend, den wundervollen Klängen des mehrstimmigen Chores zu lauschen, die Atmosphäre im Kirchenschiff zu genießen und einfach mal die Hektik der Vorweihnachtszeit draußen zu lassen. So wie bei dem alten Wallfahrtslied „Maria durch ein Dornwald ging“, das vermutlich bis auf das 16. Jahrhundert zurückreicht.

Gesungen wird in Deutsch, Latein, Englisch und Schwedisch, wie das eher getragene Weihnachtslied „Jul, jul, stralande jul“, bei dem es um die Frage geht, was macht Weihnachten aus? Da heißt es: „Weihnacht, strahlende Zeit; Glanz über weißen Wäldern, komm gesegnete Zeit.“

Aber der Chor kann auch ganz anders, wie bei dem flotten und fröhlichen Swing „Follow that Star to Bethlehem“. Hier singt ein Teil der Sängerinnen die Melodie, die anderen Stimmen übernehmen im Wechsel mit dem Refrain – eine erstaunliche Gesangsleistung.

Einmalig sei die Akustik in der Eppelsheimer Kirche, sagt Moderatorin Sabine Meierhöfer. Sie lobt Chorleiter Ulrich Dörr: „Er ist unser bestes Stück.“ Er leite jede Menge Chöre, aber „uns liebt er am meisten“. Weil die Albiger Kirche schon ausgebucht war, singt „Cantara“ diesmal in der Eppelsheimer Kirche. Daher bedankt sich Meierhöfer dafür, die Kirche nutzen zu dürfen. Zugleich hat sich noch etwas ganz anderes ergeben, „ein absoluter Glücksfall“, wie Meierhöfer betont. Denn die studierte Harfinistin Angelika Forman, die neben der Kirche wohnt, erklärte sich spontan bereit mitzuwirken. Sie spielt zwei Stücken für Harfe Solo („Traumbilder“ und „Verwehte Jahre“). Auch bei zwei Gesangsstücken wirkt sie mit – eine besondere Leistung, da es nur eine einzige Probe gab. „Stille Nacht“ mit den Solistinnen Katharina Brellochs und Marion Bender erklingt – frei interpretiert von „Cantara“.

Abschließend überzeugt das allseits beliebte „Rudolph, the red-nosed reindeer“ (Solistin: Sabine Meierhöfer), worauf das Publikum mit einem begeisterten Applaus „Cantara“ feiert. Als Zugabe wird ein irischer Segenswunsch gesungen, den sich das scheidende Chormitglied Marlene wünscht. Sie verlässt nach zwölf Jahren den Chor.

Nach diesen weihnachtlichen Klängen gut eingestimmt, warten noch Glühwein und Würstchen auf das Publikum.

Chorleitung

Cantara singt unter neuer Leitung

Seit September 2014 steht der Albiger Frauenchor Cantara unter neuer musikalischer Leitung. 17 Jahre lang hatte Monika Merz als Dirigentin den Chor begleitet. Nun hören die Damen auf das Dirigat eines Herren. Die Suche nach der neuen Chorleitung war gar nicht einfach, denn ein zweifacher Meisterchor, braucht einen erfahrenen Dirigenten mit viel musikalischem Können und Fingerspitzengefühl. Beim „Chorleiter-Casting“ konnte Ulrich Dörr aus der Pfalz die Sängerinnen überzeugen.Der ambitionierte Musiklehrer hat langjährige Erfahrung als Chorleiter und mit seinen Chören bereits erfolgreich bei Wettbewerben teilgenommen. Beim Albiger Adventssingen am 2ten Advent wird der „Neue“ erstmals Cantara vor Publikum dirigieren.

Schnupperprobe

Cantara sucht Verstärkung. Wer Lust und Stimme hat bei einem renommierten Frauenchor einzusteigen, kann gerne zu den Proben kommen. Sie finden mittwochs um 19.45 Uhr in Albig in der Mehrzweckhalle statt. Die Sängerin sollte schon über Vorkenntnisse verfügen und evtl. auch Chorerfahrung mitbringen. Eine Kontaktaufnahme ist im Vorfeld über unsere email möglich.

Impressum

Cantara-Chor

Gemäß § 28 BDSG widersprechen wir jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe unserer Daten.

Verantwortungsbereich:
Das Impressum gilt für die Internetpräsenzen unter der Adresse: http://www.cantara-frauenchor.de


Abgrenzung:
Diese Web-Präsenz ist Teil des WWW und dementsprechend mit fremden, sich jederzeit wandeln könnenden Webseiten verknüpft, die folglich auch nicht diesem Verantwortungsbereich unterliegen und für die nachfolgende Informationen nicht gelten.
Dass diese Links weder gegen Sitten noch Gesetze verstoßen, wurde genau ein mal geprüft: bevor sie hier aufgenommen wurden. Danach erfolgt keine weitere Überprüfung.
Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten haben. Wir haben keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung der verlinkten Seiten und distanzieren uns daher hiermit ausdrücklich von allen inhaltlichen Änderungen, die nach der Linksetzung auf den verlinkten Seiten vorgenommen werden. Dies gilt auch für Fremdeinträge in von uns eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten.
Links, die zu fremden Webprojekten führen, erkennen Sie daran: Schrift und Grafik-URL, es geht ein neues Fenster auf.

Diensteanbieter:
Cantara-Chor

Registriert unter:
VR:30956

Verantwortlich:
Cantara-Chor

vertreten durch den geschäftsführenden Vorstand
Petra Häfner, Antoniterhofstraße 12a, 55234 Albig

Elektronische Postadresse:
info@cantara-frauenchor.de

Schnelle elektronische und unmittelbare Kommunikation:
Tel.: +49 6731 46183

Vorstand lt. §26 BGB:

Erste Vorsitzende: Petra Häfner

Zweite Vorsitzende: Christine Jung

Schriftführer: Christine Jung

Kasse: Christine Strohmenger

Presse: Sabine Meierhöfer

Zweck dieses Websprojektes:
Informationen über den Cantara-Chor geben, Plattform für Sängerinnen und Sänger sein

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 6 MDSTV :
Cantara-Chor

Datenschutz:
Personenbezogene Daten werden nur mit Ihrem Wissen und Ihrer Einwilligung erhoben. Auf Antrag erhalten Sie unentgeltlich Auskunft zu den über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an:

Sabine Meierhöfer (E-Mail: sabine.meierhoefer@gmx.de )

Haftungsausschluss:
Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website, deren Gebrauch oder Nicht-Gebrauch entstehen. Dies gilt insbesondere auch für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung von Informationen auf verlinkten Seiten entstehen.

Copyright:
Die Wiedergabe des Inhalts, die auszugsweise oder vollständige Übersetzung der Seiten, Erfassung auf Datenverarbeitungsanlagen von Namen, Adressen, posttechnischen Daten sowie Übernahme von sämtlichen Grafiken und der Einteilung der Seiten sind verboten und können gerichtlich verfolgt werden.

Den Mitgliedern unseres Chores ist es gestattet, die zur Verfügung gestellten Word- und PDF-Dateien herunterzuladen.

Inhalt, Struktur und Gestaltung der Chor-Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Auf den Chor-Webseiten zur Verfügung gestellte Texte, Textteile, Grafiken, Tabellen oder Bildmaterialien, ihr Inhalt und ihre Kopien dürfen ohne vorherige Zustimmung der Verbandsverantwortlichen (Präsidium/Gesamtvorstand) weder von Mitgliedern noch von Nichtmitglieder des Cantara-Chors auf irgendeine Art verändert, vervielfältigt oder an Dritte verteilt oder übermittelt werden.


Urheberrecht:
Alle Texte, Bilder und Fotos auf unseren Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Sie wurden entweder von einem Beauftragten des Cantara-Chors erstellt bzw. fotografiert oder uns zur Verwendung zur Verfügung gestellt. Eine weitere Veröffentlichung ohne schriftliche Genehmigung und Quellenangabe ist weder im Internet noch in Digital- oder Printmedien erlaubt.

Schutzrechtsverletzung:
Falls Sie vermuten, dass von dieser Website eines Ihrer Schutzrechte verletzt wird, teilen Sie das bitte umgehend per elektronischer Post mit, damit zügig Abhilfe geschafft werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Die zeitaufwändigere Einschaltung eines Anwaltes zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.

Hinweis:
Auf dieser Webseite werden auch Bilder veröffentlicht. Der Cantara-Chor bemüht sich, dabei keine Persönlichkeitsrechte zu verletzen.

Gemäß §22 Satz 1 KUG darf jeder Mensch grundsätzlich selbst darüber entscheiden, ob überhaupt und in welchem Zusammenhang Bilder von ihm veröffentlicht werden dürfen.

Es gibt jedoch Ausnahmen:
§ 23 KUG zählt Ausnahmen auf:

(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;
Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.

Die Bilder, die der Cantara-Chor verwendet, werden im allgemeinen bei Veranstaltungen oder Auftritten des Chores selbst gemacht. Wir gehen davon aus, dass niemand der dort Teilnehmenden etwas dagegen hat, dass Bilder von ihm gemacht und evtl. veröffentlicht werden. Sollte dies jedoch der Fall sein, bitten wir darum, sich mit der Webbeauftragten in Verbindung zu setzen, damit das/die betroffene/n Bild/er entfernt werden können.

Rechtswirksamkeit:
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.